Privater Telefonsex mit Tina

Mich erreichst Du privat ganz ohne Operator Wähle: 0900 555 9 888 666 DE €1,99/Min. Festnetz., Mobilfunk ggf. abweichend*

Sexlexikon

C D F G H K L M N O R S T V W
C
CuckoldMit „Cuckold“ wird ein Mann bezeichnet, der sexuell erregt wird, wenn er seine Partnerin beim Sex mit anderen Männern beobachten kann. Diese Art der Sexpraktik bezeichnet man auch als „Cuckolding“ und man findet sie nur innerhalb von festen Partnerschaften oder Liebesbeziehungen.
D
Dirty TalkWill man es exakt übersetzen, würde man es wohl mit den Worten „schmutziges Gerede“ tun – hört sich aber nicht wirklich geil an. Mit „Dirty Talk“ ist gemeint, dass Sexualpartner Spaß daran haben und es sexuell anregend finden, wenn sie sich gegenseitig „versaute Dinge“ sagen oder auch jemandem dabei zuhören. So ein „Dirty Talk“ kann echt gewöhnungsbedürftig sein, wenn man es noch nicht kennt, aber auch tatsächlich einigen Spaß ins Sexleben bringen.
ErotikDiesen Begriff glauben wir doch alle zu kennen: Unter Erotik versteht man sowohl die Sinnlichkeit einer Person oder Beziehung als auch die Liebeskunst an sich. Erotik ist das Prickeln zwischen den Partnern und wird leider oft mit purem Sex verwechselt.
ErotikanzeigenErotikanzeigen im Internet bieten unkomplizierte Kontakte zu Hobbyhuren, BDSM Kontakten und privaten Hausfrauen auf der Suche nach erotischen Abenteuern oder dem Ausleben ihrer sexuellen Wünsche und Leidenschaften.
F
FetischEin „Fetisch“ und auch ein „Fetischist“ – also ein Mensch, der Sex mit bestimmten Gegenständen, Körperteilen oder Materialien verbindet – wird meistens sehr negativ angesehen. Grundsätzlich aber ist ein Fetisch nichts Schlimmes und kann das Sexleben durchaus bereichern, was wir nicht erst seit „Fifty Shades of Grey“ wissen. So können zum Beispiel Schuhe, Latexkleidung, Lack, Leder oder Frauenfüße sexuelle Erregung auslösen (s. auch Fetischsex).
FetischsexDie Lust am Fetischsex kann auf sehr unterschiedliche Art und Weise ausgelebt werden, beispielsweise durch die Beteiligung von Füßen an sexuellen Handlungen wie Fußmassage, Footjob oder eine härtere Gangart beim BDSM. Mancher wird sexuell sehr stimuliert, wenn er den Geruch oder die Geräusche von Gummi oder Leder wahrnimmt.
FlirtkontakteDer einfachste Weg, Flirtkontakte kennenzulernen ist entweder das Internet oder die Telefonhotline. Hier kann man sexy Girls auf der Suche nach einem heißen Date kennenlernen, die auch halten, was sie versprechen.
G
Geiler ArschDas Wort „Arsch“ beschreibt das, was wir umgangssprachlich auch Hintern, Popo oder Gesäß nennen. Eben die mehr oder weniger prallen Rundungen am unteren Ende unseres Rückens, die dann wenn sie besonders sexy daherkommen genau so genannt werden: Geiler Arsch.
Geiles LuderWer möchte schon von sich behaupten, dass er ein Luder ist? Das Wort „Luder“ wird im Deutschen sicherlich meistens nicht im positiven Sinn benutzt. Wer will seine Partnerin schon gerne als „geiles Luder“ bezeichnen? Außer, sie ist so wenig prüde und experimentierfreudig wie eine Tina ... ein richtig geiles Luder eben!
Große BrüsteWas Brüste sind, weiß wohl jeder. Und Brüste sind ganz eindeutig für jeden Mann sexy, erst recht, wenn sie rund und prall sind – richtig große Brüste machen jede Menge Spaß beim Sex, denn mit ihnen kann man viele anregende Dinge tun: Kneten, massieren, den Kopf darin betten und ... das beste Stück darin versenken.
H
HandysexTelefonsex ist eine mittlerweile etablierte Variante sexueller Praktiken. Zwei Partner, die nicht im direkten Körperkontakt miteinander sind, können hier diskret und anonym mit einem Telefongespräch ihre erotischen Fantasien austauschen. Gute Handynetze erlauben heutzutage diskrete Erotik an nahezu jedem Ort zu jeder Zeit. Exklusiver Handysex ist so einfach und preiswert zu haben wie nie.
HobbynutteHobbynutten (s. auch „Taschengeldladies“) sind Frauen, die ihren Lebensunterhalt mit einer anderen Grundlage verdienen und sich nur nebengewerblich prostituieren. Entweder geht es ihnen dabei um den mehr oder weniger lukrativen Nebenverdienst oder sie leben einfach ihre sexuellen Fantasien dabei aus. Diese nebengewerblichen Tätigkeiten machen den Hauptanteil der in Deutschland aktiven Prostituierten aus.
HureMit einer „Hure“ wird oft abwertend eine Prostituierte bezeichnet, umgangssprachlich aber auch eine Frau mit häufig wechselnden Sexualpartnern. In den letzten Jahren hat dieser Begriff durch die verschiedenen Hurenvereinigungen eine Aufwertung erhalten.
K
Kaviar (KV)Für manche Menschen ist es schon erregend, dem Partner beim Stuhlgang zuzusehen oder sie sehen sich die entsprechenden Bilder oder Videos an. Andere wieder wollen KV auf der Haut spüren, werden durch den Geruch erregt, wieder andere lieben die orale Aufnahme. KV ist vielfach beim BDSM zu finden.
L
LauschenWer hört sie nicht gern als Mann: Die erotische Stimme einer Frau, die von ihren heißen Sexpraktiken erzählt und dabei laut ins Stöhnen kommt. Telefonsex zum Lauschen wird „Mann“ garantiert einen heftigen Orgasmus bescheren! Und das Tolle ist: Telefonerotik zum Lauschen ist immer erreicht, anonym und diskret zu nutzen und gut erreichbar.
Live Cam FrauenMittlerweile ist die Internetanbindung immer schneller und immer günstiger geworden und so hat sich in ganz kurzer Zeit eine neue Form der Erotik etabliert: Die Webcam-Übertragung in Echtzeit und sogar mit Prepaidguthaben günstig zu bekommen. Schau doch auch mal unter dem Begriff „Telefonsexcam“ nach.
M
MasturbationMasturbation ist quasi der Fachbegriff für das gebräuchlichere Wort „Selbstbefriedigung“. Zur Anregung der Geschlechtsorgane können sowohl die Hände als auch Hilfsmittel wie Dildos benutzt werden. Übrigens: 95 % der Männer und 74 % der Frauen praktizieren „es“ regelmäßig. Allerdings ... die wenigsten geben es auch zu ...
Mobile SexWer beim Begriff „Mobile Sex“ nur an Telefonsex denkt, ist gründlich schief gewickelt, denn Mobile Sex ist ein Angebot, das von Videos für den PDA bis hin zu SMS- und MMS-Botschaften recht. So verspricht die Erotik-Branche überall verfügbare und sofortige Bedürfnisbefriedigung und sogar „Porn on Demand“. Mobile Sex wird von führenden Fachleuten auf dem Erotikmarkt angeboten, beispielsweise von Beate Uhse.
N
Natursekt (NS)Hierbei wird das Urinieren als erotisch und Lust steigernd empfunden und bezeichnet die sexuelle Vorliebe eines Menschen für Urin.
NeigungenSexuelle Vorliebe – eben Bedürfnisse und Neigungen – beziehen sich immer auf bestimmte Sexualpartner oder auch Sexualobjekte. Naturgemäß wird über das, was „normal“ und „gesund“ oder gar als „pervers“ bezeichnet wird, viel und lange diskutiert. Im Bereich der guten und niveauvollen Telefonerotik allerdings gilt überall der Grundsatz: Nichts ist eklig oder pervers und erlaubt ist hier, was gefällt. Im Bereich des guten Telefonsex wird so ziemlich jeder Wunsch bedient.
NylonsNylons sind Strümpfe oder Kleidungsstücke aus eben dem Material „Nylon“. Klassisch ausgelebt wird gerne der „Nylon-Fetisch“, der auch relativ weit verbreitet ist. In den meisten Fällen sind Nylon-Fetischisten auf Nylon-Strümpfe fixiert, die mit den Strapsen aus den 50er Jahren verbunden sind, bei denen die Strümpfe noch die typische Naht auf der Rückseite haben. Daneben haben eine Liebhaber der Nylon-Szene aber auch eine Vorliebe für Catsuits, Bodys, Strumpfhosen und ähnlichen Kleidungsstücken. Einige von ihnen lieben den Anblick, wieder einige das Gefühl von Nylon auf der Haut, andere lieben das Gefühl beim Anfassen oder den Geruch des Materials.
O
OrgasmusDieser Begriff beschreibt den Höhepunkt der sexuellen Lust sowohl beim Mann als auch bei der Frau. Beim Mann ist er ganz einfach an der Ejakulation zu erkennen, bei der Frau besteht er in der Regel aus der Kontraktion der Scheidenmuskulatur.
R
RollenspieleRollenspiele werden gerne genutzt, um die sexuelle Phantasie anzuregen. Hierzu kleiden sich manche Sexualpartner beispielsweise gerne in die Uniform einer Krankenschwester oder eines Polizisten. In vielen Fällen geht es dabei um Dominanz, manchmal nutzen Paare Rollenspiele aber auch einfach nur zum Spaß.
S
SchlampeFür die „Schlampe“ gilt im Prinzip das Gleiche wie für das Wort „Luder“. „Schlampe“ wird im umgangssprachlich ganz gewiss meistens nicht im positiven Sinn benutzt ...
SelbstbefriedigungSelbstbefriedigung, auch Masturbation oder Onanie, bezeichnet die Stimulation der eigenen Geschlechtsorgane durch Streicheln oder Reiben, sodass ein Lustgewinn erzielt wird. Bei Männern spricht man umgangssprachlich auch gerne von „Wichsen“. Hier kann jeder für sich selbst entscheiden, ob ihm die Selbstbefriedigung Spaß macht oder auch nicht. Früher hat man fälschlicherweise oft behauptet, Masturbation sei schädlich, um die jungen Menschen aus moralischen Gründen davon abzuhalten. Tatsächlich ist es natürlich aber nicht so.
Sexfantasien (Sexphantasien)Seine Sexfantasien frei ausleben zu können, macht das Leben freier und aufregender und das Liebesspiel intimer und heißer. Wer von uns hätte nicht in der Fantasie schon einmal davon geträumt, seinen Partner mit hemmungslosem Sex mit einem völlig fremden zu betrügen – eine der wohl meistgeträumten Fantasien beim Masturbieren vor dem Einschlafen oder vor sich hinträumen in der wohlig warmen Badewanne.
SexgeflüsterSexgeflüster ist sicherlich nicht unbedingt mit knallhartem Dirty Talk zu vergleichen. Beim erotischen Geflüster kann man seine Fantasien viel subtiler dem Partner ins Ohr hauchen. Und was wäre dazu besser geeignet als der gute, geile Telefonsex?
SexgesprächeTalk Dirty! Denn Sexgespräche mit lustvollen Dirty Talk können wirklich mehr, als so mancher vielleicht denken mag. Und Freunde, Ihr könnt es glauben, hier geht es um mehr als schmutzige Details über das beste Stück eines Mannes! Richtig guter Sexy Talk bringt Spaß ohne Ende. Wo könnte man das wohl besser praktizieren als mit einem Ohr lustvoll am Telefon?
SexhotlineEine gute Sexhotline ist wirklich eine ganz heiße Nummer. Hier heißt es: Bei Anruf Sex. Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand. Hier gibt es guten Telefonsex für jeden Wunsch und jede Fantasie. Die Auswahl ist groß und hier gilt: Bei Anruf Sex!
SexspieleLust auf ein wenig Abwechslung im Bett? Hier gilt es, dem anderen zu vertrauen und ein paar erotische Varianten durchzuspielen. Die Ideen für heiße Sexspiele sind vielfältig. Hier kann es zum Beispiel einmal heißen: You can leave your shoes on! Die meisten Männer finden es absolut heiß, wenn Frauen beim Sex ihre High Heels tragen – und zur Not sind die im Falle eines Falles auch schnell abgestreift, wenn sie stören. Auch die geilen und so beliebten Rollenspiele gehören dazu, ganz klar. Und dann gibt es auch noch das: Heiße Sextoys (s. auch Sexspielzeug), mit denen man eine Menge Spaß im Bett haben kann.
SexspielzeugDiese Spielzeuge kennen wir doch alle: Vibrator, Dildo oder Handschelle werden immer beliebter und haben ihr Schattendasein unter dem Bett ganz klar verlassen. Kleine Helferlein beim Sex machen die Mehrzahl aller Männer heiß und neugierig – und die sexy Girls auch. Wie wäre es mal mit einem Penisring mit Vibrator, der so manches Weib unterhalb der Gürtellinie so wunderbar zu stimulieren weiß?
SexträumeWer kennt sie nicht: Die heißen, feuchten Träume so kurz vor dem Aufwachen. Darüber müssen wir sicherlich gar nicht mehr reden. Aber habt Ihr schon mal darüber nachgedacht, wie geil es sein kann vom Partner oder der Partnerin aus einem erotischen Traum geweckt zu werden und festzustellen, dass das gerade wirklich passiert? Ein kleiner, knackiger Guten-Morgen-Blowjob, der Dich aus Deinen Träumen weckt, wird Dich die Nacht so schnell nicht vergessen lassen, wetten?
Sexy LadySo eine richtig geile sexy Lady ist nicht nur vielversprechend, sondern kann auch das aufregendste beim Sex sein, was einem passieren kann. Denn welche Lady lässt sich gerne platt anmachen? Verführen, aber nicht angreifbar sein – im wahrsten Sinne des Wortes nicht, denn ein wenig Katz und Maus-Spielen beim Sex darf es schon sein, oder? Das wird mit Sicherheit eine heiße Geduldsprobe!
Sexy StudentinEine sexy Studentin ist das wohl beliebteste Rollenspiel beim Sex. Sich vorzustellen, wie so eine heiße Studentin wirklich alles für ihre guten Noten tut und sich dafür auch auf dem Schreibtisch ihres Dozenten vernaschen lässt, gehört wohl zu den beliebtesten Sexspielchen überhaupt. Und was machen Studentinnen nicht alles für Taschengeld und gute Noten, nicht wahr?
SklavinEine Sklavin zu sein und zum Sex gezwungen zu werden, ist sicherlich für viele keine so erotische Vorstellung. Was aber, wenn man das Spiel von Dominanz und Unterwerfung, spielerischer Bestrafung und Lustschmerz absolut erotisch findet? Spätestens seit dem so viel zitierten Buch „Fifty Shades of Grey“ haben wir das Thema „Sex und Sklavin“ anschaulich vor Augen und so manche Frau ist heiß darauf, es nicht nur anzuschauen, sondern auch nachzumachen. Beim BDSM steht die Sklavin im Gegensatz zum Meister oder Master in der Rolle der Untergebenen.
StöhnenKlar, die meisten Frauen stöhnen beim Sex und Männer hören auch nur zu gerne zu. Aber Kerle aufgepasst, hier heißt es jetzt ganz stark zu sein: Stöhnen ist nicht nur ein Ausdruck echter Lust bei der Frau, sondern auch ein echter Orgasmusbeschleuniger – für den Mann! Wissenschaftlich nachgewiesen ist, dass der Mann umso schneller kommt, wenn die Frau so richtig stöhnt! Also Jungs: Stöhnen lassen und lauschen – quasi mit Organsmusgarantie.
T
TaschengeldladyTaschengeldladies oder auch Hobbynutten gehen der Prostitution nur als Nebentätigkeit nach. Entweder geht es ihnen dabei um den mehr oder weniger lukrativen Nebenverdienst oder sie leben einfach ihre sexuellen Fantasien dabei aus, die in ihrer Partnerschaft evtl. nicht erfüllt werden.
TelefonerotikSchau doch einmal bei „Telefonsex“ nach!
TelefonsexTelefonsex (s. auch Handysex und Telefonerotik) oder kurz T6 ist eine sexuelle Praktik, bei der die sexuellen Wünsche und Fantasien durch Gespräche über das Telefon ausgetauscht werden. Die Sexualpartner werden durch das intime Gespräch sexuell erregt, während sie sich dabei meist selbst befriedigen.
Telefonsex NummerWohl jeder der sich schon mal mit Telefonsex beschäftigt oder ihn erlebt hat, kennt sie – die 0190er Nummern. An dieser Stelle eine gute Nachricht: Diese Nummern gibt es nicht mehr, denn sie wurden durch die günstigeren 0900er Nummern ersetzt.
Telefonsex ohne 0900Was bedeutet Telefonsex ohne 0900? Diese Nummern, die die alten 0190er Nummern ersetzt haben, sind zwar günstiger, aber immer noch vergleichsweise so teuer, um die Freude an befriedigendem und kostengünstigen Telefonsex in Grenzen zu halten. Unser Telefonsex ohne 0900 ist heißer Telefonsex live ohne teures Abo zu transparenten Tarifen.
Telefonsex ohne OperatorBei Anruf Sex – sagte ich ja schon öfter! Das gilt selbstverständlich für unseren Telefonsex ohne Operator, weil keine Weiterschaltung und keine Warteschleife das Vergnügen trübt. Hier dreht sich alles ganz allein um Dich und Deine Wünsche. Das macht Telefonsex nicht nur günstig, sondern richtig geil.
Telefonsex PrivatTelefonsex privat ist Verbal-Erotik mit geilen Hausfrauen und Hobbyhuren, die auf der Sexhotline ihr ganz privates sexuelles Vergnügen suchen.
TelefonsexcamBeim normalen Telefonsex geht es nur um die verbale Erotik am Telefon. Das heißt: Ein heißes Girl flüstert Dir erotische Fantasien in Dein Ohr. Beim erotischen Cam Sex kannst Du ganz genau kontrollieren, was Dein Gegenüber tatsächlich macht. Finde heraus, was Dich mehr anmacht!
TelefonsexnummerTelefonsex kann doch wirklich jeder! Ruf einfach die Sex Hotline an. Hier kannst Du heißen Telefonsex für jeden Sex Geschmack bekommen. Und das wirklich geile an einer Telefonsexnummer ist: Die kannst Du zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen – von überall her, einfach und anonym wichsen.
V
Versaute HausfrauGenerell gelten Hausfrauen oft als regelrecht untervögelt. Bei der Telefonerotik mit echten Hausfrauen gibt es kein Wenn und Aber, den den nymphomanen Hausfrauen geht es einzig und allein um die Befriedigung ihrer Wünsche und um geilen Sex. Viele dieser Hausfrauen setzen ihre Wünsche nach Sex bei Bedarf ganz einfach bei privatem Telefonsex in die Tat um.
VorliebenHier geht es um die sexuellen Neigungen. Bitte schau einfach unter „Neigungen“ nach.
W
WichsanleitungDie Bezeichnung „Wichsanleitung“ erklärt sich selbst und wird in zwei Arten praktiziert: Die sanfte und die dominante Wichsanleitung. Beide funktionieren übrigens bestens beim Telefonsex!
WichsbefehleDas erklärt sich doch eigentlich von selbst, oder? Probiere die heißen Wichsbefehle Deiner Partnerin beim Sex doch einfach mal beim Telefonsex aus!
WichsenDas Wort „Wichsen“ (auch „Wixen“) ist umgangssprachlich für Masturbieren oder Selbstbefriedigung bei Männern.
WichskontakteHeiße Wichskontakte findest Du immer am besten unter den Telefonsexnummern der Sex Hotline. Hier geht die Post immer richtig ab.
WichsvorlageEine Wichsvorlage bezeichnet ein pornografisches Bild oder auch Heft als Mittel zur Stimulation beim Onanieren. Aber mal ganz ehrlich? Wer braucht bei unserem heißen Telefonsex eine Wichsvorlage?
Du erreichst mich in der Regel täglich von 12:00 - 24:00 Uhr
Damit du auch an meinen Aktionen teilnehmen kannst, melde Dich hier an: